„Mein Leben auf unserem Planeten“

Nachhaltig, also ressourcenschonend, sozial gerecht und umweltfreundlich zu leben ist überhaupt nicht so schwer, wie viele denken. Schon mit wenigen, kleinen Änderungen, die sich problemlos und schnell in den Alltag integrieren lassen, lässt sich so einiges erreichen. Das Handeln der Menschen beeinflusst den Planeten. In den letzten Jahrhunderten hat sich der Mensch gewandelt, die moderne Lebensweise ist und war auf Wachstum ausgebaut. Ein Wachstum der zulasten des Planeten ging und geht.

Im Jahre 0 Chr., also mit Beginn unserer heutigen Zeitrechnung lebten nur 0,3 Milliarden Menschen auf der gesamten Erde. Erst 1800 Jahre später kratzte die Menschheit dann an ihrer ersten 1 Milliarde-Marke. Und heute sind es schon über 7,9 Milliarden Menschen weltweit! Innerhalb der letzten ca. 200 Jahre ist die Einwohnerzahl also von knapp 1 Milliarde auf fast 8 Milliarden gestiegen! Und weiter: Gut 1 Milliarde Menschen hiervon sind sogar erst in den letzten 10 Jahren hinzugekommen. Dieser kleine Exkurs macht deutlich, warum es so wichtig und richtig ist, das jeder Einzelne von diesen fast 8 Milliarden so nachhaltig wie möglich lebt.Hintergrund
Wie sehr der Mensch die Umwelt prägt zeigt die Doku „David Attenborough: Mein Leben auf unserem Planeten“ auf beeindruckende und gleichzeitig erdrückende Art und Weise. David Attenborough, einer der erfahrensten Dokumentarfilmer, dokumentiert die dramatische Entwicklung auf sachlicher und neutraler Weise – aber er zeigt auch auf wie man den Niedergang des Planeten abwenden kann
The truth is: the natural world is changing. And we are totally dependent on that world. It provides our food, water and air. It is the most precious thing we have and we need to defend it..David Attenborough

Schreibe einen Kommentar

Donate
Address
Address